SBB Durchmesserlinie, Abschnitt 3

Der Weinbergtunnel mit einer Länge von rund 4.5 km erstreckt sich vom Einschnitt Oerlikon bis zum
Hauptbahnhof Zürich. Der Abschnitt 3 beinhaltet nebst dem Haupttunnel einen parallelen Fluchtund
Rettungsstollen sowie die Unterfahrung des Südtrakts. Weiter waren das Abteufen zweier
Schächte am Hauptbahnhof (25 m) und auf dem Hauptinstallationsplatz Brunnenhof (41 m) nötig.

Code
12-2074
Ville
Zürich (ZU)
Durée des travaux
74 monate
Année d'exécution
2007 – 14
Montant des travaux
350 Mio.
Ingénieur / Direction des travaux

IG Zalo:
- Basler & Hofmann AG
- Pöyry Infra AG
- SNZ Ingenieure und Planer AG

Partenaires

ARGE Tunnel Weinberg:
- Prader Losinger SA (15%, Kaufmännische Leitung)
- Implenia Bau AG (45%, Federführung & Techn. Leitung)
- Wayss & Freytag Ingenieurbau AG (20%, Techn. Leitung)
- Bilfinger Berger AG (20%, Techn. Leitung)

Données techniques

Projekt:

  • Haupttunnel Länge : 4104 m Fels
  • Länge : 276 m Lockergestein
  • Bohrdurchmesser : Ø 11.30 m Mixschild TBM
  • Flucht- und Länge : 4449 m Fels

Rettungsstollen Bohrdurchmesser :

  • Ø 4.75 m Gripper TBM

Geologie:

  • obere Süsswassermolasse / Lockergestein

Hauptmengen:

Haupttunnel

  • Ausbruch 451'300 m3
  • Tübbinge Beton 52'520 m3
  • Tübbinge Bewehrungen 4'602 t
  • Innengewölbe Beton 32'470 m3

FLRS

  • Ausbruch 18'000 m3
  • Spritzbeton 9'600 m3
  • Bewehrung 870 t
  • Anker 22'200 m
  • Innengewölbe Beton 3'330 m3

Konv. Strecken

  • Ausbruch 26'460 m3
  • Spritzbeton 3'100 m3
  • Bewehrung 49 t
  • Anker 4'600 m

Nos référants sur ce projet

SBB Durchmesserlinie, Abschnitt 3 - en images