ORTSKERNUMFAHRUNG AARBURG

Ausführung des 212.5 m langen bergmännisch erstellten Tunnels unter dem Festungshügel als
Subunternehmer. Ausbruch mit Teilschnittmaschine AHM 105 von März bis September 2005. Der
zweispurige Strassentunnel weist einen Ausbruchquerschnitt von 90 m² auf und ist Teil der
Ortskernumfahrung Aarburg mit einer Gesamtlänge von 1,9 km. Die Inbetriebnahme der Umfahrung ist
im Frühling 2007 vorgesehen. Die Rohbauzeit für die Umfahrung dauert vom Herbst 2004 bis Mai 2006.

Code
12-2006
Ville
Aarburg (AG)
Durée des travaux
März - September 2005
Année d'exécution
2005
Montant des travaux
5 000 000
Ingénieur / Direction des travaux

Baudirektion Kanton AG, Aarau

Partenaires

Gaehler & Partner AG, Ennetbaden
Rohthpletz, Lienhard & Cie AG, Aarau

Données techniques

Projekt: Festungstunnel: Länge 212.50 m
Ausbruchquerschnitt 90 m²
Längsgefälle 0,35 %
Arbeiten: Ausbruch 20'000 m3
Ausbruchhöhe 9,5 m
Ausbruchbreite 11,5 m
Anker 4'500 Stück
Spritzbeton 1’000 m3
Abbaugerät: Teilschnittmaschine AHM 105 300 kW
Gewicht 135 t
Länge 19,7 m
Höhe 4,8 m

Nos référants sur ce projet

ORTSKERNUMFAHRUNG AARBURG - en images